Wir wollen Bowl fahren!!

Und deshalb hier der Plan:

Was uns vorschwebt, ist ein kleiner, schneller Bowl á la “Steppe Side”, aber vielleicht nicht ganz so zornig… Dabei wollen wir so bauen, dass bestehende Obstacles wie z.B. die neue Doppelquarter oder das Hausdach das Ganze noch vielseitiger machen.
Spaß ohne Ende und für jeden was dabei, würde ich sagen, jetzt müssen wir nur noch anfangen zu bauen.
Die Neustädter Jungs sind motiviert, Fies&Matschig ist informiert.

Was wir noch brauchen:
- Maschendraht oder “Hühnerdraht” zum einbetonieren, damit´s besser hält. Hat jemand vielleicht noch was zu Hause Rumliegen!?
- Coping, wir dachten da an hauptsächlich Granitcoping wie bei der großen Quarter!?
- mehr Vereinsmitglieder
- Grillfleisch

Wir waren heute übrigens bei einem Treffen auf dem Welfenplatz, mit Leuten von der Stadtplanung. Dabei wurde erneut klar, wie wenig reale Chancen Hannover im Moment auf einen öffentlichen – und akzeptabelen – Skatepark hat. Kein Geld ist da und die mitunter müßige Bürokratie trägt auch maßgeblich dazu bei, dass da in den nächsten Paar Jahren sehr wahrscheinlich nix großartiges passiert.
Hannover sitzt Skatepark-mäßig also weiterhin auf dem trockenen und deshalb ist es umso wichtiger, den Offiziellen mal zu zeigen wie das geht. Diese Leute müssen verstehen wie verbreitet Skateboarding inzwischen ist und wie viel darin stecken kann.
Also Leute, packen wirs an. Wir haben die Möglichkeit, uns einen Park nach eigenen Vorstellungen zu bauen und zwar schnell, billig und vorallem unbürokratisch! Supergut. Macht alle mit, Ghetto war gestern!

Zum Abschluss noch ein Clip aus “The Strongest of the Strange”

One thought on “Wir wollen Bowl fahren!!

  1. Moin,nehm statt Kükendraht doch lieber Baustahlmatten, da die angerostet sind und sich so besser mit dem Beton verbinden. Einfach mal im Eisenhandel nach Verschnitt fragenLg aus WunstorfVolker

Leave a Reply