"…die Rechnung, bitte."

Nach 10 Tagen motivierter aber auch echt harter Arbeit ist die erste fette Bausession am Platz nun vollendet! Die Anstrengungen haben sich gelohnt, nach vielen lahmen Armen, kurzen Nächten, gefühlten 100 Tonnen Steinen und pausenlosem Kopfzerbrechen über Generatoren, Betonmischen, bessere Bautechniken oder die Positionierung von freshen Obstacles können wir jetzt schon stolz auf einen sehr vielversprechenden kleinen Skatepark blicken!

Oh Mann, was für eine Aktion!!!

Es war einfach unglaublich, wie sich die Dinge in kürzester Zeit von Ideen in Wirklichkeit verwandelt haben und wie jeder sein möglichstes dazu beigetragen hat!

Nochmals VIELEN DANK an alle, die mitgeholfen haben, den Spot in das zu verwandeln, was er jetzt wieder ist: Ein lebendiger Platz für alle, die in Ruhe und in entspanntester Athmosphäre Skateboarding geniessen wollen.

Hier jetzt noch einige Stats zum bau:

- 33 Sack Zement (825 kg) + ca. 270 l Wasser zum anmixen
- 65 Sack Estrich (1,4 t) + ca. 300 l Wasser zum anmischen
- ca. 1200 l Wasser insgesamt, davon ca. 600 l aus dem Kanal geholt
- 80 l Benzin für Auto und Generator
- 12 m Stahlkanten
- ca. 9 m2 Metallgitter
- 473 Euro Gesamtkosten

pretty Fresssshhh!

Ab jetzt bitte eine Spende mitbringen!!! THanX!!! (brauchen echt dringend was zurück)

Peace, eule

One thought on “"…die Rechnung, bitte."

  1. Hi du Administrator oder sollte ich besser sagen Miterbauer.Wie wärs mit einigen neue Fotos die im Hintergrund laufen!!!Sonst echte ne fette Aktion freue mich schon hier zu skaten…Peaze and out Pav

Leave a Reply